Start | Genres  | Pop | Musical

GENRES

Musical
Hits, Tanz, Bühnenbild - Alles drin

 

Der Erfolg des Musicals in Deutschland

Die Produktion "Cats" verändert 1986 etwas in der Theater-Landschaft Deutschlands. Mit dem Erfolg des Musicals, das in Hamburg deutsche Premiere feiert, wird ein Boom des Genres eingeleitet. Vorher finden zwar große internationale Musical-Verfilmungen wie "Hair" oder "The Rocky Horror Picture Show auch hierzulande ein Publikum. Doch mit den singenden Katzen entsteht eine Musical-Branche mit neuen Veranstaltern und Häusern. Im Jahr der "Cats"-Premiere wird im Berliner Grips-Theater ein Musical uraufgeführt, das den Boom ebenso ankurbelt: Volker Ludwigs U-Bahn-Stück "Linie 1".

Auch vor Cats entwickeln sich bereits einzelne Musicals zu Gassenhauern in Deutschland. Große Stoffe, die weltweit ein Publikum ansprechen, gibt es schließlich genug. Sei es die Popularisierung von Bibel-Geschichten wie in Jesus Christ Superstar, seien es Außenseiterstorys wie Das Phantom der Oper. Weitere Aufführungen kennt man bereits aus internationalen Kinofassungen. Dazu gehören Hair, Saturday Night Fever und The Rocky Horror Show. Bei einem Musical wie der West Side Story aus dem Jahr 1957 wiederum garantiert allein der Name des Komponisten - Leonard Bernstein - das Interesse seitens des Publikums.

Als das Musical Cats am 18. April 1986 in Hamburg seine Premiere feiert, ist bereits Vorarbeit geleistet - durch Erfolge in den USA. Doch Cats ist so erfolgreich beim deutschen Publikum, dass die Entstehung einer ganzen Musical-Industrie ausgelöst wird. Private Firmen lassen eigene Häuser etwa in Hamburg und Bochum bauen, wo Cats und Starlight Express aufgeführt werden. Die Tourismus-Branche entdeckt die Attraktionen des Genres. Ermutigt durch die Kassenschlager beginnt sie, Pauschalreisen zu den Musical-Stätten des Landes zu organisieren.

Abba machen ein Musical aus sich selbst

Im Laufe der Zeit entdeckt man ein weiteres, wie für das Musical geschaffene Themengebiet: Die Geschichte von Musikern und Bands. Große Namen wie Abba locken immer. Dazu bietet Mamma Mia von Benny Andersson und Björn Ulvaeus alle großen Hits der schwedischen Band, ganz so, wie es der Titel der Aufführung nahe legt.

Im November 2002 läuft das Stück mit vielversprechender Resonanz in Hamburg an. Zuvor hat es sich bereits als Renner in New York, Toronto und Melbourne erwiesen. Mamma Mia zeigt, warum das Musical das Potential zum Publikumsmagneten besitzt. Fließen doch alle nur denkbaren darstellerischen Künste in das Bühnenformat ein, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den Unterhaltungstheatern des New Yorker Broadway entstanden ist. Popsongs mit Hitpotential werden ebenso gesungen wie schwierige Chorstücke. Dazu kommen Tanz und Dialog vor oft aufwendigen Bühnenbildern.

Zu all diesen Attraktoren gesellen sich weitere spezielle Elemente, die zur Identifikation des Publikums mit dem Geschehen auf der Bühne beitragen. Berühmtestes Beispiel in Deutschland dafür ist Volker Ludwigs U-Bahn-Stück Linie 1. Seit seiner Uraufführung 1986 im Berliner Grips-Theater haben mittlerweile über 3 Millionen Zuschauer weltweit das Stück über die Berliner U-Bahnlinie und ihre Fahrgäste gesehen.

Zwei Durchgeknallte prallen aufeinander

In seiner Folge entstehen weitere Produktionen mit Stoffen aus und für den deutschsprachigen Raum: „Caspar Hauser" etwa, oder die Geschichte von Ludwig II.. Auch Musikstars des deutschsprachigen Raumes werden im Laufe der 90er Jahre ver-musical-isiert: Begnügt sich Mozart! - Das Musical noch mit einer Biografie, lässt man in Falco Meets Amadeus die Welten gleich zweier Durchgeknallter aufeinander krachen.

Zu Beginn der 00er Jahre des 21. Jahrhunderts gehen die Besucherzahlen der Musical-Branche zurück. Allerdings ist da ein Prozess des Gesundschrumpfens einer teilweise ins Wuchern geratenen Branche im Gange. Solange der deutsche Tourismus weiterhin Fahrten zu Premieren-Erfolgen wie Mamma Mia anbietet, kann von einer existentiellen Krise wohl kaum die Rede sein.
(cb)

Weitere beliebte Musicals sind:

Disney's Der König der Löwen, Cabaret, Les Misérables, Miami Nights, Tanz der Vampire, The Scarlet Pimpernel, Vom Geist der Weihnacht, Dorian Gray

Die Soundtracks zu den beliebtesten Musicals:

West Side Story [1957]
Haare - Hair [1968]
The Rocky Horror Picture Show [1975]
Cats [1986
Linie 1 [1986]
Das Phantom der Oper [1990]
Starlight Express [1992]
Evita [1996]
Mamma Mia [1999]

Interesse geweckt? Im Genrelexikon bietet musicline.de noch mehr Wissen über Musik. Zum Beispiel in den Einträgen Vorläufer des Clips (Musikfilm), Spiel mir das Lied zum Film (Filmkompositionen) oder Big ist Trumpf (Tanzorchester).